Die Geschichte

Auf eine Initiative des Arztes Johann Baptist Carl Kottmann wurde das Kurhaus 1827/1828 erbaut. So wurden auf dem Weissenstein zur Behandlung von Patienten mit Hautausschlägen und Entzündungen der Atmungs- oder Verdauungsorgane heilende Molkekuren angeboten. Bekannt geworden als Naherholungsgebiet, erlangte der Weissenstein in dieser Zeit auch einen hohen Bekanntheitsgrad bei Bergbegeisterten und Naturfreunden. Um 1862 erfolgte ein Erweiterungsbau, bei dem die Westseite für Touristen umgebaut und der Osttrakt durch Gästezimmer und Räumlichkeiten für Gruppenübernachtungen ergänzt wurde. Das Hauptgebäude blieb aber weiterhin den Kurgästen vorbehalten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte das Kurhaus mit zunehmender Konkurrenz in der restlichen Schweiz zu kämpfen. Dank der Inbetriebnahme des Sessellifts von Oberdorf auf den Weissenstein im Jahr 1951 erlebte das Gebiet auf dem Weissenstein einen erneuten Aufschwung. Ende 1984 wurde das ehrwürdige Kurhaus in einer zweijährigen Umbauzeit vollumfänglich renoviert. Dank bereitwilligen Aktionären konnte der Umbau realisiert werden. Der Sessellift, welcher 2010 stillgelegt werden musste, wurde Ende 2014 durch eine neue Gondelbahn ersetzt und verhalf dem Berg so zu einer zeitgemässen Anbindung. 2015 kaufte die Hotel Weissenstein AG das Kurhaus von der Bürgergemeinde Solothurn. Es wurden daraufhin detaillierte Pläne für eine Komplettsanierung des denkmalgeschützten Gebäudes sowie der Errichtung eines Neubaus präsentiert. Am 11. September 2017 erfolgte der Spatenstich für das Bauprojekt.

   

Auf eine Initiative des Arztes Johann Baptist Carl Kottmann wurde das Kurhaus erbaut.

1827

1862

Erweiterungsbau

Inbetriebnahme des Sessellifts von Oberdorf auf den Weissenstein

1951

1984

Das ehrwürdige Kurhaus wurde in einer zweijährigen Umbauzeit vollumfänglich renoviert.

Der Sessellift musste stillgelegt werden

2010

2014

Eröffnung Gondelbahn

Spatenstich für das Bauprojekt

2017

27.jpg
28.jpg
29.jpg
Hotel Weissenstein AG • Vorderer Weissenstein 2 • CH-4515 Oberdorf SO
T +41 32 530 17 17 • E-Mail schreiben